Der SV Moslesfehn begeistert Zuschauer und Trainer trotz 2:3 gegen Tabellenführer Voerde

Südmoslesfehn: „Das war unsere beste Saisonleistung. Die Mannschaft hat auf allen Positionen auf ganzer Linie überzeugt“, schwärmte Bodo Würdemann, Trainer der 1. Faustball-Männer des SV Moslesfehn, nach der 2:3 (13:15, 11:8, 6:11, 11:5, 7:11)-Heimniederlage in der 2. Bundesliga gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TV Voerde.

In einer hochklassigen Begegnung boten beide Teams den rund 70 Zuschauern am Sonnabend viele spektakuläre Ballwechsel auf dem vom Regen aufgeweichten Boden. Am Ende konnte immer die Mannschaft einen Satz gewinnen, die auf der etwas trockeneren Seite spielte.

Herausragender SVM-Mann auf dem Platz war laut Trainer Würdemann Tobias von der Pütten aus der zweiten Mannschaft, der erstmals bei den 1. Männern in der Abwehr zum Einsatz kam: „Er hat unwahrscheinlich viele Bälle noch geholt.“ Einen ganz starken Auftritt legte auch Angabenspieler Keno Stöver hin, der in einer Doppelfunktion den etatmäßigen Rückschläger Dominik Lübbers (Handprellung) ersetzte.

In der spielentscheidenden Phase im fünften Satz war Voerde schließlich die etwas bessere Mannschaft und nutzte die Fehler der Gastgeber konsequent aus, die mit einem 5:6 auf die „schlechtere Seite“ wechselten.

Im Anschluss gewann Moslesfehn souverän mit 3:1 (11:4, 11:5, 11:13, 11:5) gegen den TuS Bothfeld und belegt in der Tabelle den dritten Rang.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Aktuell

http://svm.kaivdp.de/cms3/wp-content/uploads/2017/05/F-2017-saisonheft-17-1.pdf

Diese Seite soll allen Mitgliedern des SV Moslesfehn - und auch darüber hinaus - Informationen zur Verfügung stellen, die sie im täglichen Umgang mit "ihrer" Sportart brauchen. Schwerpunkte sind Berichte von aktuellen Ereignissen, Termine und das Lehrwesen. Redakteure, die eigene Beiträge einstellen, sind immer willkommen. Über ein Feedback freuen wir uns ebenso.

Kategorien
Archive